Single Blog Title

Aktuell

07 Januar 2015

Appreciative Inquiry: Mehr von dem was funktioniert

Der demografische Wandel und der damit einhergehende Fachkräfte- und Personalmangel zwingen heute jedes Unternehmen zum Handeln. Wer keine attraktive Unternehmenskultur bietet, wird nur schwierig qualifizierte Mitarbeiter finden und mit Fluktuation kämpfen müssen. Die Themen Integrität, Nachhaltigkeit und Authentizität rücken für die Generation Y in den Vordergrund. Die Arbeitnehmer wollen wissen, wofür ein Unternehmen konkret steht, welche Werte es hat und sich mit diesen identifizieren. Das sind Gründe sich mit Wertekommunikation und der wertschätzenden Organisationspsychologie zu beschäftigen.

Ein Instrument aus der wertschätzenden Organisationspychologie ist die „Appreciative Inquiry“, kurz AI. Bei diesem werteorientierten Ansatz werden „angenehme Erfahrungen und Erfolgserlebnisse“ als Basis für zukünftiges Handeln genutzt. Im Vergleich zu traditionellen Problemlösungsansätzen, die Probleme analysieren, um diese in Zukunft zu vermeiden, basiert AI auf der Analyse von dem was funktioniert, um anschließend darauf aufzubauen.

Ziel ist es, Stärken, Erfolge und Potenziale der Mitarbeiter, der Teams und des gesamten Unternehmens zu erarbeiten und daraus eine Vision für die Zukunft zu entwickeln. Eine zentrale Rolle – neben der Formulierung der gemeinsamen Ergebnisse – nimmt hier die Förderung und Bestätigung des einzelnen Mitarbeiters ein, der durch die Integration in den Prozess der Wertefindung aktiv an der Unternehmensentwicklung partizipiert. Der Prozess gliedert sich grundlegend in die folgende „5D“-Phasen:

  1. Definition
    Den Schwerpunkt der Untersuchung finden.
    >> Klarheit
  2. Discovery
    Entdeckungsphase, Verstehen.
    Durch Interviews das Beste erkennen und verstehen
    >> Wertschätzung
  3. Dream
    Visionen werden entworfen; es wird geträumt, was im besten Fall sein könnte.
  4. Design
    Zukunftsentwurf; bearbeiten was sein sollte; Visionen entwickeln. Entscheidungen treffen.
    >> Co-Kreation
  5. Destiny
    Umsetzungsphase; Festlegung, was geschehen wird. Neue Ideen verwirklichen.

Wenn Sie mehr über Employer Branding erfahren wollen und an unserem Whitepaper zum Thema Appreciative Inquiry interessiert sind, dann schreiben Sie uns!

Beitrag teilen:

1 Kommentar

Beitrag kommentieren:

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)