Single Blog Title

Aktuell

17 November 2015

Unser Workshop-Abend: Wie Sie ein Arbeitgeberimage positiv aufbauen

Am 30.09. konnten wir mit den Experten vom Great Place to Work® Institut, dem Unternehmernetzwerk Co-Create und dem Designermöbel-Hersteller Wilkhahn über 100 Gäste zu einem besonderen Workshop-Abend begrüßen.

Unternehmer und Interessierte konnten an diesem Abend erfahren, mit welchen strategischen Tools sie Ihre Unternehmenskultur langfristig positiv beeinflussen und wie sie Ihr Image als Arbeitgeber fundiert nach außen kommunizieren sollten. Frank Hauser von Great Place To Work® stellte neben den Trends der Unternehmenskultur auch den Wettbewerb „Beste Arbeitgeber Berlin-Brandenburgs“ und das Handbuch „Die 100 Besten“ vor. Hans-Georg Joachim von Co-Create beantwortete Fragen zur Unternehmensführung und Bernward Altmeppen von Wilkhahn zur Mitarbeitergesundheit.

Und was denken Sie? Sie haben drei Wünsche frei! Was macht Ihren Arbeitgeber der Zukunft aus?

Weiterführende Informationen zu unserer Veranstaltung finden Sie hier.

Beitrag teilen:

2 Kommentare

  1. Stefan

    Mein drei Wünsche an den Arbeitgeber der Zukunft sind:

    1. Offenheit für konstruktive Kritik am eigenen Führungsstil.
    2. Mehr Raum für die Ideen der einzelnen Mitarbeiter.
    3. Regelmäßige Förderung von Mitarbeitern, damit diese mit dem Unternehmen wachsen können.

  2. Ariane

    Ich wünsche mir einen Arbeitgeber, der ein offenes Ohr für die Bedürfnisse und Wünsche seiner Mitarbeiter hat, diese ernst nimmt und sich konsequent darum kümmert.

    Außerdem ist mein Arbeitgeber der Zukunft jemand, der aus dem Unternehmen heraus, für die Mitarbeiter agiert, sich für sie einsetzt und in der Lage ist, persönliche Vorstellungen und Ansprüche hinten an zu stellen. Denn das Herz jedes Unternehmens SIND seine Mitarbeiter. Bei vielen Führungskräften scheint dieser Ansatz immer noch absolutes Neuland zu sein.

    Wenn sich die genannten Dinge in der Zukunft realisieren lassen, hat mein Arbeitgeber der Zukunft eine Angestellte sicher. 🙂

    Lieber Weihnachtsmann, es kann losgehen…

Beitrag kommentieren:

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)