Single Blog Title

Aktuell

25 Oktober 2016

Chef oder Coach?

Warum Ihre Führungskultur einen entscheidenden Einfluss auf die Produktivität Ihres Unternehmens hat.

Die Kultur eines Unternehmens ist nicht das Produkt zufälliger Ereignisse oder äußerer Gegebenheiten, auf die wir keinerlei Einfluss haben, und auch keine feste, unveränderbare Größe. Die Kultur eines Unternehmens ist Ausdruck dessen, was das Unternehmen ist – seiner Identität. Will man positiv auf die eigene Unternehmenskultur einwirken, lohnt es sich, sich bewusst zu machen, welche Werte man als Unternehmen verkörpert, wie man miteinander umgeht, wie man Beziehungen pflegt, wie man kommuniziert – innerhalb des Unternehmens und außerhalb. Zugegeben, die Entstehung einer bestimmten Unternehmenskultur ist ein wechselseitiger Prozess: Einerseits wird ein Unternehmen durch seine Mitarbeitenden geprägt, andererseits passen sich die Mitarbeitenden dem Unternehmen an. Und dennoch: Als Führungskraft können Sie auf diesen Prozess einwirken – mit Ihrer Führungskultur.

Auch Führungskultur ist kein festes Konstrukt. Das Verständnis darüber, was eine gute Führungskraft ausmacht, hat sich in den letzten Jahrzehnten stark gewandelt, und führt weg von einer autoritären hin zu einer gemeinschaftlichen, kooperativen Führung. Für Sie stellt sich damit die Frage: Sind Sie Chef oder Coach? Der französische Begriff „Chef“ kommt von dem lateinischen Wort für Kopf, nämlich „caput“. Der Chef ist der Kopf der Gruppe, der Abteilung, der Firma, der ­– im engeren Verständnis dieses Begriffs ­– die Richtung vorgibt, Entscheidungen selbst fällt und entschlossen voran geht. Die Mitarbeitenden führen aus und folgen. Der englische „Coach“ hingegen geht auf die „Kutsche“ (frz. coche) zurück. Diese war bekanntermaßen viele jahrhundertelang ein prominentes Fortbewegungsmittel. Der Coach bringt also seine Mitarbeitenden vorwärts. Das ist keine Abwertung seiner Führungsaufgabe, sondern eine Umwertung. Der Coach fördert seine Mitarbeitenden in ihren Stärken und Interessen, lässt ihnen Raum zur Entfaltung und trägt so zu deren persönlichen Entwicklung bei. Und das kommt nicht nur dem Einzelnen, sondern dem gesamten Unternehmen zugute. Denn der Mitarbeitende wird als ganzer Mensch wahrgenommen und nicht als funktionierende Arbeitskraft. Ein solches Führungsverständnis fördert die Motivation der Mitarbeitenden, weil sie ihnen ermöglicht, selbstbestimmter und engagierter zu arbeiten, und erhöht letztlich die Produktivität des Unternehmens.

Mit Ihrer Führungskultur prägen Sie also nicht nur Ihre Unternehmenskultur, sondern beeinflussen auch Ihren unternehmerischen Erfolg maßgeblich. Chef oder Coach? Entscheiden Sie selbst. Sie können der Chef sein, der die Gruppe anführt und mit fester Stimme und bestimmten Schritten die Richtung vorgibt. Oder Sie können der Coach sein, der seine Mitarbeitenden fördert und ihnen die Möglichkeit gibt zur persönlichen Entwicklung. Sie haben es in der Hand.

workshop_2016-11-7

Die Evolution von Führungs- und Unternehmenskultur ist Thema unseres Workshops vom 7. November 2016. Martin Permantier, Geschäftsführer von SHORT CUTS, skizziert in seinem Vortrag die Evolution der Führungskultur und zeigt den Zusammenhang zur Unternehmenskultur. Erhalten Sie wertvolle Inputs, diskutieren Sie mit  und tauschen Sie sich mit interessanten Gästen zu diesem Thema aus. Melden Sie sich hier noch heute kostenlos an!

Der Workshop findet in Zusammenarbeit mit den Kooperationspartnern Great Place To Work®, der AOK Nordost, der Business-Coachin Birgit Permantier, dem Beratungsunternehmen Visio Real Consult und Tilman Möller von FitGutSchein statt.

Wann? am 7.11.2016 ab 18 Uhr
Wo? bei SHORT CUTS, am Mehringdamm 55, 10961 Berlin

Beitrag teilen:

1 Kommentar

  1. Pingback : SHORT CUTS Blog für Wertekommunikation » Tischtennistische, Sterneküche oder Mega-Boni?

Beitrag kommentieren:

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)